Halle/Saalekreis
Anzeige
Zwischenbilanz durchwachsen

HANDWERK: Einige Branchen erzielten im dritten Quartal wieder höhere Umsätze, andere nicht.

FOTO: MSW

15.12.2020

Das zulassungspflichtige Handwerk in Sachsen- Anhalt hat sich im dritten Quartal deutlich erholt vom Einbruch in der Corona-Krise. Die Beschäftigung habe im Vergleich zum Vorquartal um 0,9 Prozent zugelegt und der Umsatz um 11,3 Prozent, teilte das Statistische Landesamt mit.
 

Im Vergleich zum dritten Quartal 2019 lag das Umsatzplus bei 0,4 Prozent. Ende September waren allerdings 2,7 Prozent weniger Beschäftigte im zulassungspflichtigen Handwerk tätig als ein Jahr zuvor. Der Blick auf die Branchen zeigte Unterschiede: Das Bauhauptgewerbe verzeichnete zwischen Juli und September einen um 3,1 Prozent geringeren Umsatz als im gleichen Zeitraum 2019. Ein Plus hingegen gab es im Kraftfahrzeuggewerbe mit plus 6,4 Prozent und im Gesundheitsgewerbe mit plus 5,5 Prozent.