Eisleben
Anzeige
Sicher ankommen

ÖPNV: Die Mitarbeiter der VGS Verkehrsgesellschaft Südharz GmbH meistern große Herausforderung.

Dank der VGS kommen die Schülerinnen und Schüler auch jetzt Tag für Tag pünktlich zur Schule. FOTO: MAIK SCHUMANN

26.04.2021

Seit nunmehr schon über zwölf Monaten stehen auch die Mitarbeiter der Verkehrsgesellschaft Südharz GmbH (VGS) in unserem Landkreis vor großen Herausforderungen. Denn trotz der pandemiebedingten Einschränkungen und Vorschriften heißt es täglich, alle Schülerinnen und Schüler sicher zu ihren Schulen und wieder zurück zu ihren Heimatorden zu befördern.

Dabei hat sich – wie auch in anderen Branchen mit Kundenkontakt – das Berufsbild der VGS-Angestellten nicht unerheblich erweitert. So kommt gerade bei Kindern und Jugendlichen neben der sowieso schon verantwortungsvollen Arbeit nicht nur noch ein hohes Maß an Empathie hinzu, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Buslinien sind zudem oft der einzige Ansprechpartner auf den mehr oder wenigen langen Fahrten. Um dieser Aufgabe insbesondere unter Einhaltung aller eigenen Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln nachkommen zu können, ist natürlich sehr viel Verständnis und Einfühlungsvermögen gefordert. Gerade in größeren Kinder- und Jugendgruppen sind meist die unterschiedlichsten Charaktere zu finden und nicht jeder Schüler geht mit der derzeitigen Lage neben Maskenpflicht und Tests über eine so lange Phase gleich locker und vor allem verantwortungsbewusst um. Gerade hier vollbringen die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe täglich ein wahres Kunststück und beweisen damit eindrucksvoll, dass die Beschäftigten der VGS mehr sind als nur ein normaler Dienstleister.

Unter ständigem, persönlichen Druck und angesichts des derzeit ebenfalls angespannten, gesellschaftlichen Miteinanders verrichten sie verantwortungsvoll ihren Dienst am Fahrgast und sorgen zudem mit zwischenmenschlicher Wärme und so manchem netten Wort für ein bisschen Ruhe und Vertrautheit im momentan sehr anstrengenden Alltag.

Auch wenn es zurzeit immer mehr Menschen schwerfällt seinem Gegenüber wegen des Tragens der Masken ein Lächeln zu schenken, so sollte man täglich daran denken, dass wir alle im selben „Corona – Boot“ sitzen und das Beste daraus machen sollten. Gerade die vielen Eltern, Kinder und Jugendlichen wissen den Service und Dienst am Kunden daher besonders zu schätzen.

In diesem Sinne gilt wohl allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VGS ein herzliches Dankeschön, vor allem, weil deren Arbeit wohl nicht genug wertgeschätzt werden kann. VEIT HOHMANN

›› Die Verkehrsgesellschaft Südharz mbH (VGS) entstand 1992 aus dem ehemaligen VEB Kraftverkehr Eisleben bzw. seinem Nachfolgeunternehmen nach der Wende. Sie hat 119 Busse im Einsatz. Gesellschafter der VGS mit Sitz in Hettstedt sind der Landkreis Mansfeld-Südharz und der Kyffhäuserkreis