Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Sangerhausen

ANZEIGE

Wir in der Region

Möbel für Garten & Haus

Sägewerk Nordmann: Rustikale Produkte aus Massivholz sind mehr als dekorative Hingucker

Die Geschichte des Sägewerks Stangerode geht zurück bis ins Jahr 1890. Manfred Nordmann konnte den Betrieb 1992 von der ehemaligen Treuhandanstalt erwerben. FOTOS: DOREEN FISCHER
Die Geschichte des Sägewerks Stangerode geht zurück bis ins Jahr 1890. Manfred Nordmann konnte den Betrieb 1992 von der ehemaligen Treuhandanstalt erwerben. FOTOS: DOREEN FISCHER
Im Landschaftsschutzgebiet Harz, ganz in der Nähe von Selketal, Burg Falkenstein und Landschaftspark Degenershausen, befindet sich das Revier Nordmann mit einer Waldfläche von rund 1 400 Fußballfeldern, das seit 1990 von Manfred Nordmann bewirtschaftet wird. Die im Forstrevier geschlagene Laub- und Nadelhölzer – wie Eiche, Buche, Fichte, Lärche und Douglasie – werden im Sägewerk Nordmann in Stangerode veredelt. Zu den vom Sägewerk angebotenen Leistungen zählen die Lieferung von Bauholz aller Abmessungen mit Zuschnitt auf Kundenwunsch und die Lieferung verschiedener Zaunarten. 

Rustikale Sitzgruppen (Foto), Bänke, Tische, Hocker und Stühle werden im Sägewerk gefertigt.
Rustikale Sitzgruppen (Foto), Bänke, Tische, Hocker und Stühle werden im Sägewerk gefertigt.
Weiterhin liefert das Sägewerk Nordmann diverse Pfähle und Rundhölzer, geschälte Waldlattenzäune und Wildzäune. Auch gehören Rindenmulch, Hackschnitzel und Sägespäne für Blumenbeete, Brenn- und Kaminholz, rustikale Möbel und Hirschraufen zum Selbstaufbau sowie Dielen, Rauhspund- und Profilholz zum Angebot des Sägewerks.

Vor allem die angebotenen Gartenpavillons, Bänke und überdachten Sitzgruppen – so genannte Jägerschenken – eignen sich hervorragend, das eigene Grundstück oder den Garten zu verschönern. Doch Nordmanns in Stangerode sind nicht nur die Experten, wenn es um rustikale und massive Gartenmöbel in verschiedenen Ausführungen geht. Ebenfalls erweitert der Betrieb stetig sein Sortiment um weitere einzigartige Produkten aus Holz. 

Eine Garderobe wie diese ist nicht nur ein Hingucker, sondern garantiert auch ein Unikat.
Eine Garderobe wie diese ist nicht nur ein Hingucker, sondern garantiert auch ein Unikat.
Dazu zählen inzwischen unter anderem auch Schränke, Kommoden und Schreibtische. In der hauseigene Holzmanufaktur werden die hochwertigen Möbel und Holzgarnituren aus naturbelassenem Hartholz mit unverwechselbaren Charakter im typischen „Nordmann-Stil“ gefertigt – gern auch auf Bestellung und nach Kundenwunsch.

Glückliche Gewinner

Schuh Junkel: Bei einer Kundenaktion gab es Einkaufsgutscheine für das Fachgeschäft zu gewinnen

Ina Klimm von „Schuh Junkel“ in der Lutherstadt Eisleben mit dem glücklichen Gewinner des Einkaufsgutscheins. FOTO: PRIVAT
Ina Klimm von „Schuh Junkel“ in der Lutherstadt Eisleben mit dem glücklichen Gewinner des Einkaufsgutscheins. 
FOTO: PRIVAT
Stammkunde bei „Schuh Junkel“ in der Lutherstadt Eisleben zu werden, lohnt sich nicht nur wegen der kompetenten und freundlichen Beratung und der qualitativ hochwertigen Produkte, die man bei dem traditionsreichen Familienbetrieb erhält, sondern auch weil Stammkunden bei Schuh Junkel quasi doppelt gewinnen können. Im Rahmen eines Gewinnspiels nahmen Kunden, die sich als Stammkunde registrieren ließen an der Verlosung von Gutscheinen teil. Mit Ende des vergangenen Jahres endete die Aktion und die glücklichen Gewinner erhielten jüngst ihre Preise.
zurück zur Übersicht Wir in der Region

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?