Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Sangerhausen

ANZEIGE

Wählen Sie den Fachmann

Reiseexperte hat Tipps parat

Urlaub - Schöne Reiseziele – von Griechenland bis Kuba

Reiseexperte Frank Otto. FOTO: MZ-ARCHIV/RALF KANDEL
Reiseexperte Frank Otto. 
FOTO: MZ-ARCHIV/RALF KANDEL
Seit mehr als 25 Jahren ist das „Reiseland“-Reisebüro in Sangerhausen in der Göpenstraße die erste Adresse in Sachen Urlaub. Inhaber Frank Otto und sein Team sind hier die Ansprechpartner. „Als veranstalterunabhängiges Reisebüro können wir der Kundschaft aus der riesigen Palette an Angeboten aller Veranstalter und nach einem neutralen Preisvergleich den stets individuell besten Reisevorschlag machen“, sagt Frank Otto. Wer vorhat, zu verreisen, dem gibt Frank Otto jetzt vier Hinweise mit auf den Weg: 1. Last-Minute-Flug-Angebote sind durch den Wegfall zweier Airlines derzeit stark dezimiert. 2. Familien machen derzeit preisbewusst und komfortabel Urlaub in der Türkei, Griechenland oder Bulgarien. 3. Fernwehsüchtigen legt der Experte u.a. Mexiko sowie Kuba nahe und im Herbst als Reiseziel Asien. 4. Eine Kreuzfahrt sollte möglichst langfristig gebucht werden, jedoch lässt sich oft immer noch eine Kabine finden.

Hilfe kommt im Pflegefall

Pflegegrad - Mehr Anträge werden bewilligt.

In Sachsen-Anhalt beantragen immer mehr Menschen erfolgreich einen Pflegegrad. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) in Sachsen-Anhalt gab 2018 nach knapp 74 000 Begutachtungen in 86,1 Prozent der Fälle sein Votum für eine Pflegebedürftigkeit ab. Im Jahr zuvor waren es noch 75,9 Prozent der insgesamt 72 600 Fälle gewesen, wie der Medizinische Dienst auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Magdeburg mitteilte.

Seit Anfang 2017 geht es bei der Pflegebedürftigkeit nicht mehr um die benötigte Zeit für die Pflege, sondern um den Grad der Selbstständigkeit der Pflegebedürftigen. Statt drei Pflegestufen gibt es fünf Pflegegrade. Zudem wurde der Kreis der Empfangsberechtigten erweitert um Menschen mit Demenz.

Den zunehmenden Erfolg der Anträge auf eine Pflegestufe sehen die Experten als das Ergebnis verbesserten Wissens um das Anfang 2017 eingeführte neue Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit.

Neben den Erstgutachten gibt es viele Gutachten, bei denen es um eine Höherstufung beim Pflegegrad geht. Hinzu kommen eine Reihe von Gutachten, nachdem die Betroffenen mit dem ersten Ergebnis nicht zufrieden waren.

Von der Antragstellung bis zum Bescheid vergingen laut Medizinischem Dienst im April 2019 durchschnittlich 16 Arbeitstage. DPA
  
zurück zur Übersicht Sangerhausen
Datenschutz