Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Überregional

ANZEIGE

Fahrrad – Multitalent mit Schutzfaktor

Radeln schützt, stärkt und beugt vor

5 GUTE GRÜNDE: In Zeiten der Corona-Krise erfährt das Fahrrad eine neue Wertschätzung

Radeln schützt, stärkt und beugt vor Image 1
Mitten in der Corona-Krise erlebt das Fahrrad eine ungeahnte Wertschätzung. Bundesgesundheitsminister Spahn, Bundesarbeitsminister Heil und renommierte Virologen empfehlen das Radfahren als gesündeste Alternative für notwendige Alltagsfahrten. Denn trotz der Corona-Pandemie dürfen wir weiter wichtige Wege erledigen (u.a. zur Arbeit, zum Arzt, zum Einkaufen) und uns draußen sportlich betätigen.

Das Fahrrad ist das ideale Fortbewegungsmittel für all die oben genannten Wege, ebenso wie für das Sporttreiben – aus fünf Gründen:

1. Fahrradfahrer halten automatisch Abstand

Der Vorteil des Radfahrens ist, dass man automatisch den von Virologen dringend empfohlenen Mindestabstand von 1,5 Metern einhält. Das Risiko, das Corona-Virus Fahrrad fahrend quasi über die Luft einzuatmen, bewerten Virologen mit „Null“.

2. Keine Infektion wie in öffentlichen Verkehrsmitteln

Wer auf Bus und Bahn verzichtet, senkt das Ansteckungsrisiko, weil das Corona-Virus hauptsächlich über Tröpfcheninfektion auf kurze Distanz übertragen wird. Zudem kann das Virus auf Oberflächen wie Metall, Kunststoff oder Glas länger überleben und damit übertragbar und ansteckend sein, wenn man sich mit den (ungewaschenen) Händen im eigenen Gesicht an Mund, Nase, Augen fasst.

3. Fahrradfahren wirkt vorbeugend

Das Fahrradfahren, vorausgesetzt es wird regelmäßig unternommen, kann auch vorbeugend wirken, denn die sportliche Bewegung stärkt das Immunsystem. Daneben wirkt sich das Radeln und der frische Wind, der einem dabei um die Nase weht, auch positiv auf die Psyche aus.

4. Fahrradfahren stärkt die Lunge

Fahrradfahren ist ein effektives Lungentraining für eine Covid 19-Risikogruppe – Menschen mit Lungen-Vorerkrankungen. Beim Radeln steigt mit der Bewegung die Durchblutung, man atmet tiefer, die Lunge wird besser belüftet und gut gereinigt. Das hilft auch gesunden Menschen.

5. Radfahren stärkt das Herz-Kreislauf-System

Zudem hilft Ausdauersport wie Fahrradfahren auch der Covid 19-Risikogruppe, Menschen mit Diabetes und Bluthochdruck, ihren Gesundheitsstatus zu verbessern.
zurück zur Übersicht Überregional
Datenschutz