Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Wittenberg/Gräfenhainichen

ANZEIGE

Gute Jobs in der Heimat - Wittenberg, Gräfenhainichen, Jessen

Land bietet vielfältige Fördermöglichkeiten

PERSPEKTIVEN: Berufliche Weiterbildung gefragt

Ohne Fachkräfte würde der Arbeitsmarkt genauso in sich zusammenstürzen wie die dieser symbolische Turm aus Styropur-Bausteinen, der während einer Demonstration vor dem Arbeitsministerium aufgebaut worden war. FOTO: DPA
Ohne Fachkräfte würde der Arbeitsmarkt genauso in sich zusammenstürzen wie die dieser symbolische Turm aus Styropur-Bausteinen, der während einer Demonstration vor dem Arbeitsministerium aufgebaut worden war. FOTO: DPA
Mit dem Programm „Sachsen-Anhalt Weiterbildung Direkt“ fördert das Ministerium für Arbeit und Soziales die beruflichen Aufstiegs- und Entwicklungsperspektiven von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Sachsen-Anhalt durch berufliche Weiterbildung. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Unterstützung von Älteren, Geringverdienenden, Alleinerziehenden sowie Menschen mit Behinderungen.

Finanziell bezuschusst werden die Kosten für individuelle berufliche Weiterbildungsund Qualifizierungsvorhaben mit einer Dauer von bis zu vier Jahren mit bis zu 90 Prozent aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Viele Beratungsangebote

Darüber hinaus umfasst die Förderung den Erwerb von Zusatzqualifikationen für Auszubildende ab 18 Jahren. Die Zusatzqualifikationen dürfen nicht Bestandteil der geregelten Ausbildungsinhalte sein und müssen ausbildungsbegleitend erworben werden.

Gefördert werden Zusatzqualifikationen nur, wenn die anfallenden Kosten dafür mindestens 500 Euro betragen. Der Zuschuss beträgt bis zu 90 Prozent der Gesamtkosten. Im Rahmen der Beratungsangebote der Landesinitiative „Fachkraft im Fokus“ können sich Weiterbildungsinteressierte vorab kostenlos und unverbindlich bei der persönlichen Weiterbildungsplanung sowie bei der Suche nach geeigneten Weiterbildungsangeboten und -anbietern kompetent und unabhängig beraten lassen. Die Antragstellung für die Förderung erfolgt bei der Investitionsbank des Landes Sachsen-Anhalt.

Fachkraft im Fokus

Die Landesinitiative „Fachkraft im Fokus“ ist eine zentrale Beratungs- und Netzwerkstruktur zur Unterstützung der klein- und mittelständisch geprägten Wirtschaft in Sachsen-Anhalt bei der Fachkräftesicherung. Ihr Ziel ist es, Unternehmen und Fachkräfte für demografisch bedingte Strukturveränderungen und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen am Fachkräftemarkt zu sensibilisieren, betriebliche und persönliche Handlungspotenziale zu erschließen , Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und konkrete Maßnahmen zu initiieren.

Hierfür gehen landesweit tätige Lotsenberaterinnen und -berater proaktiv auf Unternehmen und Fachkräfte zu und gewährleisten eine schnelle und an individuellen Bedarfen orientierte Beratung und Unterstützung. Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes liegt dabei in der Begleitung von beruflich qualifizierten Asylsuchenden bei der Arbeitsmarktintegration in Sachsen-Anhalt.

Sämtliche Unterstützungsleistungen und Maßnahmen werden in enger Zusammenarbeit mit den Kammern des Landes, den Agenturen für Arbeit und den Gewerkschaften angeboten und umgesetzt. Mehr Informationen bei www.fachkraft-im-fokus.de sowie www.arbeitsmarkt. fachkraft-im-fokus.de/fif/

Mehr Hochschulwissen

Um den Beschäftigten in den Unternehmen des Landes den Zugang zu hochschulischen Bildungsangeboten zu ermöglichen, fördert das Ministerium für Arbeit und Soziales die Weiterentwicklung von Studienangeboten und Bildungsinfrastrukturen im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterbildung an den staatlichen Hochschulen in Sachsen-Anhalt.

Ziel ist es zum einen, die Durchlässigkeit des Bildungssystems für die Menschen zu verbessern, die zwar über einen berufsqualifizierenden Abschluss, nicht aber über eine klassische Hochschulzugangsberechtigung (i. d. R. Abitur) verfügen. Zum anderen will man die Kooperation der Hochschulen mit der regionalen Wirtschaft bei der Fachkräftesicherung durch berufliche Aus- und Weiterbildung vorantreiben. A. B.
www.fachkraft-im-fokus.de www.arbeitsmarkt.de

In die betriebliche Zukunft investieren

FÖRDERUNG: Für Unternehmen

Wie wollen Unternehmen die Zukunft meistern? Allein durch Ausbildung können fehlende Fachkräfte nicht ersetzt werden. FOTOS: DPA
Wie wollen Unternehmen die Zukunft meistern? Allein durch Ausbildung können fehlende Fachkräfte nicht ersetzt werden. FOTOS: DPA
Mit dem Programm „Sachsen-Anhalt Weiterbildung Betrieb“ unterstützt das Ministerium für Arbeit und Soziales kleine und mittlere Unternehmen im Land bei der Umsetzung betrieblicher Weiterbildungsmaßnahmen. Je nach Unternehmensgröße können bis zu 80 Prozent der entstehenden Kosten aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds finanziell gefördert werden. Dabei ist der Rahmen der Förderung bewusst weit aufgespannt und umfasst neben konkreten arbeitsplatz- und tätigkeitsbezogenen Weiterbildungsvorhaben auch die Umsetzung von längerfristigen und prozessorientierten Maßnahmen der Personal- und Organisationsentwicklung (POE) in den Unternehmen.

Die hierbei anfallenden Kosten für professionelle POE-Beratung in den kleinen und mittleren Unternehmen können ebenfalls finanziell bezuschusst werden. Mehr und ausführlichere Information dazu gibt es im Internet unter
www.ib-sachsen-anhalt.de
zurück zur Übersicht Gute Jobs in der Heimat - Wittenberg, Gräfenhainichen, Jessen

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?