Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben unsere mobile Webseite verbessert, so dass sie mittlerweile über alle Funktionen dieser App verfügt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Weiterentwicklung dieser App einzustellen.

Um weiterhin immer die aktuellsten Neuigkeiten zu erhalten, besuchen Sie zukünftig einfach unsere Webseite. Zur mobilen Webseite
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen der Region

ANZEIGE

Wohnwelten

Keine Kompromisse bei der Küchenlüftung

03.10.2017 16.00 Uhr

Ansonsten können Schimmelbefall und massive Wärmeverluste drohen 

Foto: abluft-tuning.de
Foto: abluft-tuning.de
Beim Kochen wird die Raumluft mit reichlich Feuchtigkeit und Gerüchen belastet. Besonders für stark gedämmte Gebäude ist wichtig, dass diese Feuchtigkeit beseitigt wird, da sonst massive Nebenwirkungen wie Schimmelbildung drohen.

Dass dieses Ziel einer Umluft-Abzugshaube erreicht werden kann, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Sie wird fatalerweise gerade für Energiespar-Häuser empfohlen mit dem Argument, sie benötige kein Loch in der Wand. Doch: Schon physikalisch bedingt sind Umluft-Dunsthauben gar nicht in der Lage, Feuchtigkeit überhaupt zu binden oder zu beseitigen. Stattdessen verteilen sie diese einfach nur im Raum und erhöhen dadurch massiv das Schimmel-Risiko. Das wiederum kann nur durch zusätzliches gründliches Fensterlüften verhindert werden, das jedoch entsprechend hohe Wärmeverluste nach sich zieht. 

Doch auch herkömmliche Abluft-Technik, die die belastete Luft nach draußen befördert, ist nur ein fauler Kompromiss. Das mehr als faustgroße Loch in der Wand ist meinst nur mit einem Lamellengitter verkleidet, damit kein Regen hinein kommt. Auch wenn es inzwischen viele Abwandlungen dazu gibt, haben sie doch alle die gleichen Nachteile: Durch hohe Strömungswiderstände verursachen sie massive Leistungsverluste für den Lüfter und stellen zudem eine 24-Stunden-Wärmeleck dar, durch das man bildlich die Geldscheine nur so nach draußen fliegen sieht. Doch es gibt eine Lösung für dieses Dilemma.

Der verlustfreie Weibel-Mauerkasten verschließt bei Nichtgebrauch - statistisch gesehen immerhin 23 Stunden am Tag - das "offene Loch" i der Wand luftdicht und wärmegedämmt. Und nur wenn die Dunsthaube eingeschaltet wird, öffnet er mit eigenem elektrischem Antrieb eine Klappe und gibt so die Ausblasöffnung zu 100 Prozent frei. Durch die perfekte Abluftleistung wird Feuchtigkeit schnell und effizient nach draußen befördert. Der verlustfreie Weibel-Mauerkasten passt zu jeder Dunstabzugshaube und zu jedem (Energiespar)-Haus, sowohl im Neubau als auch in der Nachrüstung.  PR-JAEGER   


Reddy Küchen Zeitz
zurück zur Übersicht Wohnwelten

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?