Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Jessen

ANZEIGE

Familienzeit 

Jung hält Alt mit Begeisterung auf Trab

TIPP Wie Großeltern sich darüber hinaus gesund erhalten können

Bewusstes Entspannen trägt – neben aktiver Bewegung und einer abwechslungsreichen Enkelzeit – zur Gesunderhaltung von Großeltern bei. Foto: Pixelio.de/Rainer Sturm
Bewusstes Entspannen trägt – neben aktiver Bewegung und einer abwechslungsreichen Enkelzeit – zur Gesunderhaltung von Großeltern bei. Foto: Pixelio.de/Rainer Sturm
Kleine halten Große ordentlich auf Trab. Beim Spielen, Toben, Tanzen wird es mitunter ganz schön turbulent. Auch Oma und Opa genießen das, denn mit den Kindern können sie sich noch einmal so richtig jung fühlen. Das aber klappt nur, wenn die Gesundheit der Großeltern mitspielt – körperlich und geistig. Oma und Opa können auch selbst einiges dafür tun. Eine Binsenweisheit: Gesunde Ernährung ist wichtig. Denn wer sich unausgewogen und ungesund ernährt, erhöht sein Risiko für einige Erkrankungen und Notfälle wie Herzinfarkte, Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Krebs, Arteriosklerose, Schlaganfälle.

Gesund und aktiv bewegen

Zu meiden sind zu viel Fleisch und Wurstwaren, Zucker, Weißmehl und Zusatzstoffe. Senioren benötigen eine Kost, die im Vergleich zu früher etwas energieärmer, aber eine höhere Nährstoffdichte aufweist. Dazu brauchen Ältere die gleiche Menge an Vitaminen und Mineralstoffen wie früher, vor allem Calcium, Magnesium, Jod, Selen, Omega-Fettsäuren, Vitamin D, Vitamin C, Vitamin E, Folat und B-Vitamine. Fünf Portionen Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, fettarme Fleisch- und Wurstprodukte, Fisch, Käse sowie Milchprodukte sind die Zutaten einer gesunden Ernährung. Einen Ratgeber mit nützlichen Informationen gibt es hier: www.dge-medienservice.de. Gute Ernährung, 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag sowie eine abwechslungsreiche Enkelzeit tragen viel zur Gesunderhaltung von Großeltern bei, darüber hinaus aktive Bewegung und Entspannung.

Entspannung gehört dazu

Senioren, die Gymnastik machen und flotte Spaziergänge oder auch Nordic Walking-Touren an der frischen Luft unternehmen, beugen Erkrankungen vor. Muskeln, Sehnen, Gelenke und Blutgefäße bleiben so länger flexibel und gesund. Aber auch Erholung ist wichtig. So sollten sich Oma und Opa mehrmals pro Woche Zeit nur für sich und die bewusste Entspannung nehmen, zum Beispiel für Meditation oder Yoga, Lesen, Musik hören, Saunieren.

Mehr Infos: grosseltern.de; dge.de
zurück zur Übersicht Familienzeit - Wittenberg, Jessen, Gräfenhainichen, Bitterfeld, Köthen, Dessau
Datenschutz