Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Naumburg und Nebra

ANZEIGE

Weinzeit an Saale und Unstrut

Freyburger Winzerfest 2019: Gekrönt und gekürt

RÜCKBLICK: Das Winzerfest 2019 stand ganz im Zeichen der Krone.

Fotos: Kirsten Seyfarth
Fotos: Kirsten Seyfarth
Dabei hatten die Freyburger ihre Schaufenster und Häuser festlich herausgeputzt, um den Gästen eine passende Kulisse für gemütliche Stunden zu bescheren. Das Motto „Gekrönt und gekürt“ rankte sich wie ein roter Faden durch die Aktivitäten in der Weinstadt. Und natürlich fieberten nicht nur die „Insider“ auf die neue Königin, obwohl die amtierende Gina Maria Gräfe offiziell noch Freitag und Sonnabend regieren durfte. Ihr sei es aber eine besondere Freude, dass sie die „Jubiläumskönigin“ kennen lernen würde.
 
Leicht war es allerdings nicht, unter den vielen Höhepunkten des Festwochenendes zu wählen. So begannen die Angebote mit einer Winzerfestparty der MDR Jump Night als musikalischer Höhepunkt des Freitagabends. Was nach allen Aktivitäten am Wochenende wohl zu kurz kam, war der Schlaf. Denn Sonnabendmorgen, pünktlich um 10 Uhr, spielten die Roßbacher Musikanten zu einem Frühschoppen auf. Aufmerksamkeit gebührte den Familien, denn viele Programme waren speziell für die jüngsten Festgäste ausgelegt. Vergnügen boten zudem die Fahrgeschäfte und Attraktionen auf dem Schützenplatz, der Mittelaltermarkt auf dem Kirchplatz.
Neben gutem Essen, Trinken und Abwechslung reihten sich auch beschauliche Angebote ein. Zu besonderen Führungen lud die Stadtkirche „St. Marien“ ein, gleichfalls bot die Winzervereinigung Freyburg Kellerführungen an. Obendrein öffnete das Riesenfass. Auf der Hauptbühne rollte die Unterhaltung wie am „laufenden Band“. Entertainer und Stargäste gaben sich hier die „Klinke in die Hand“ und ließen keine Langeweile aufkommen.
Ein erster Höhepunkt des Sonntags war die festliche Proklamation der 50. Saale-Unstrut-Gebietsweinkönigin 2019/2020. Dem folgte der festliche Umzug, der 14 Uhr begann und sich wie ein buntes Band durch die Weinstadt zog. Text: Kirsten Seyfarth
zurück zur Übersicht Weinzeit an Saale und Unstrut
Datenschutz