Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sonderthemen aus Wittenberg/Gräfenhainichen

ANZEIGE

Wohlfühlen

Das Schlafzimmer als Wohlfühloase

Wir verbringen viel Zeit mit Schlafen. Schlaf ist wichtig, um neu Gelerntes fest zu verankern. Außerdem wirkt er sich positiv auf unser Immunsystem aus. Dabei spielt die Einrichtung des Schlafzimmers eine wichtige Rolle.

Foto: Adobe-Stock-JenkoAtaman
Foto: Adobe-Stock-JenkoAtaman
Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen. Der Deutsche Wellnessverband beobachtet seit etwa zwei Jahren einen Trend zur Schlafoptimierung. „Schlaf ist ein elementarer Vorgang für Gesundheit und Wohlbefinden und immer mehr Menschen empfinden offenbar ein großes Verbesserungsbedürfnis“, so Lutz Hertel, Vorsitzender des Verbandes. Bei dem Trend ginge es um die bessere Ausschöpfung des Regenerationspotenzials ganz allgemein.

Schlaf hilft dem Gedächtnis

„Wenn wir nicht schlafen, werden wir krank, unser Immunsystem kann nicht arbeiten, unsere Körpertemperaturregulation und unser Blutzuckerspiegel geraten aus dem Gleichgewicht“, so der Biologe und Schlafforscher Albrecht Vorster. Er hat während seiner Forschungen herausgefunden, dass Lernen und Gedächtnis sehr eng mit dem Schlaf zusammenhängen: Wir müssen schlafen, um neu Gelerntes fest zu verankern und im Gehirn entsprechend zu vernetzen.

Suzuki-Automobile Dieter Peschke Vertragshändler

Smartphone-Apps erlauben inzwischen grobe Analysen der Schlafqualität, anhand derer man Anhaltspunkte für die individuelle Schlafoptimierung findet, sei es das bessere Einschlafen oder Durchschlafen oder das Aufwachen zum idealen Zeitpunkt. „Der gesamte Lebensstil hat Einfluss auf die Qualität des Schlafs. Sogenannte Life Hacks, also schnelle Tricks, haben dagegen nur begrenzte Wirkung“, erklärt Hertel.

Eine Ruheoase einrichten

Dr. Michael Feld, ein weiterer Schlafforscher, rät deshalb zu besseren Bedingungen für die Nachtruhe. Dabei spielt das Schlafzimmer eine wichtige Rolle, das möglichst schlicht gehalten werden und nicht von der eigentlichen Funktion abhalten sollte. „Alles draußen lassen, was die Ruhe behindert, störende Sinneseindrücke reduzieren, schöne Dinge betonen und so ein wohliges Ambiente gestalten“, schreibt er in seinem Buch „Dr. Felds große Schlafschule“. Je angenehmer und beruhigender das Schlafzimmer auf die Sinne wirkt, desto besser stimme es auf das Schlafen ein.

Dazu sollte man alles entfernen, was mit der Arbeit zu tun hat. Das Bett steht idealerweise so, dass man von dort aus die Tür gut sehen kann und gleichzeitig eine feste Wand im Rücken hat. Außerdem sollte man das Zimmer abdunkeln können. nenya
 

05

Die Freiwillige Feuerwehr in Bennstedt hat fünf junge Katzen aus einem Glascontainer gerettet. Eine Anwohnerin hatte zuvor am Freitagnachmittag die Schreie der Tiere gehört. Die Kameraden aus dem Salzataler Ortsteil Bennstedt öffneten den Container und fanden die Kätzchen wohlauf. „Es muss davon ausgegangen werden, dass durch bislang unbekannte Täter die Tiere zum Sterben in das Behältnis geworfen wurden“, hieß es von der Polizei. Die ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Katzen seien von der beherzten Anruferin aufgenommen worden, die sich demnächst an ein Tierheim wenden wolle.
zurück zur Übersicht Wohlfühlen
Datenschutz