Halle/Saalekreis
Anzeige
Mädchen und Technik – das passt! Online-Girls-Day der Agentur für Arbeit Halle

GIRLS’DAY: Am 22. April wieder als Online-Veranstaltung

Berufe in der Verwaltung werden zum Girls’Day ebenso vorgestellt wie Berufe im Rettungswesen. FOTO: GÜCKEL

8.04.2021

Was vor einigen Jahren noch als „typischer Jungenberuf“ galt, ist heute auch für viele Mädchen attraktiv: Ob Physiker, Anlagenmechaniker oder IT-Systemelektroniker – da gehört jetzt ohne Zweifel einfach die kleine Endung /–in mit dazu.

„Denn auch Mädchen interessieren sich für Naturwissenschaft und Technik, Frauen arbeiten in Labors, an Computern und Maschinen.“ Ziel ist eine Einstellungsänderung. Wir wollen das Berufswahlspektrum der Mädchen erweitern“, so Kerstin Majewski, Beauftragte für Chancengleichheit in der Agentur für Arbeit Halle.

Eine tolle Gelegenheit in naturwissenschaftliche und technische Berufe hinein zu schnuppern, bietet auch dieses Jahr wieder der deutschlandweite „Girls´ Day“ am 22. April 2021. Die Agentur für Arbeit Halle beteiligt sich ebenfalls daran, hier können sich Interessierte zum Beruf des Fachinformatikers informieren.

In einer Onlinesession bietet sich die Möglichkeit den Ausbildungsberuf eines Fachinformatikers der Agentur für Arbeit kennenzulernen.

Schülerinnen, die etwas über diesen spannenden Beruf erfahren möchten, melden sich bitte bei der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) Kerstin Majewski schnell für den „Girls´ Day“ unter der Telefonnummer 0345/5249-1426 an, die Plätze sind leider begrenzt. Die Zugangsdaten werden nach Anmeldung übersandt. AA


Digitale Ideen gefragt

Wie können digitale Technologien das Arbeitsleben erleichtern? Das fragen die Handwerkskammer Halle und das IHK Bildungszentrum Auszubildende und rufen sie dazu auf, sich am Wettbewerb Azubi4ID zu beteiligen. Lehrlinge aus dem südlichen Sachsen-Anhalt können bis zum 31. Mai 2021 Ideen einreichen, wie man Arbeitsprozesse im Ausbildungsbetrieb dank Smartphone, App und Co. verbessern kann.

Der Wettstreit richtet sich an alle Auszubildende aus Industrie und Handwerk, die in den folgenden Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg, Mansfeld-Südharz, dem Salzland- (nur: Altkreis Bernburg), Burgenland- oder Saalekreis bzw. in den Städten Halle (Saale) oder Dessau-Roßlau in einem Betrieb lernen. HWK